Gastbeitrag: Widerruf Autokredit bei Internet-Leasingvertrag möglich

Gastbeitrag von Rechtsanwalt Alexander Kainz

(CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz, Sittner Partnerschaftsgesellschaft mbB)

Der erfolgreiche Widerruf einer KFZ-Leasing-Finanzierung aufgrund fehlerhafter Widerrufsbelehrung war jetzt bei einem Sixt-Leasingvertrag möglich. Möglich ist dies, wenn ein Fernabsatzgeschäft vorliegt. Der Verbraucher musste sich keine Nutzungsentschädigung anrechnen lassen. 

Kostenlos Auto gefahren

Sixt-Leasingverträge sind auch Jahre nach Abschluss noch widerrufbar. Das hat das Oberlandesgericht (OLG) München mit Urteil vom 18. Juni 2020 entschieden (Az. 32 U 7119/19). Doch es kommt noch besser für die Verbraucher:

Für die gefahrenen Kilometer müssen sie sich nach der Entscheidung des OLG München keine Nutzungsentschädigung anrechnen lassen. In dem konkreten Fall bedeutet dies, dass der Kläger rund 40.000 Kilometer quasi kostenlos mit dem Fahrzeug gefahren ist.

„Das ist ein großartiges Urteil mit weitreichenden Auswirkungen auch auf andere Leasingverträge mit der Sixt Leasing SE und anderen Anbietern. Viele Verträge lassen sich noch Jahre nach Abschluss widerrufen – zumindest wenn sie ausschließlich über Fernkommunikationsmittel abgeschlossen wurden“, sagt Thomas Sittner, CLLB Rechtsanwälte.

Vertrag über Fernabsatz

In dem Fall vor dem OLG München hatte der Kläger mit der Sixt Leasing SE im März 2017 einen Leasingvertrag über einen BMW M140i mit Kilometerabrechnung abgeschlossen. Der Vertrag kam unter der ausschließlichen Verwendung von Fernkommunikationsmitteln zu Stande. Das heißt, es handelte es sich um ein sogenanntes Fernabsatzgeschäft.

Der Leasingvertag war auf eine Laufzeit von 48 Monaten angelegt. Im Juli 2018 erklärte der Kläger den Widerruf des Vertrags mit der Begründung, dass er nicht ordnungsgemäß über sein Widerrufsrecht belehrt worden sei.

Was ist ein Fernabsatzgeschäft?

Ein sogenanntes Fernabsatzgeschäft kommt ausschließlich durch Fernkommunikationsmittel zustande. Das klassische Internet-Geschäft ist ein Fernabsatzgeschäft. Geregelt ist das Fernabsatzgeschäft in den §§ 312 b ff des Bürgerliches Gesetzbuchs (BGB).

Undurchsichtige Regeln in Widerrufsbelehrung

Sixt wies den Widerruf erwartungsgemäß zurück. Das OLG München gab dem Kläger in zweiter Instanz jedoch Recht. Dem Kläger stehe ein unbefristetes Widerrufsrecht nach den Regeln des Fernabsatzvertrages zu (§§ 312 c, 312 g Abs. 1, 355 BGB).

Das Widerrufsrecht des Klägers sei auch noch nicht erloschen, da die Widerrufsbelehrung nicht ordnungsgemäß sei. Die Angaben zu den Widerrufsfolgen hinsichtlich der Frist zur Rückgabe des geleasten Fahrzeugs, seien widersprüchlich, so das OLG München.

Unter der Überschrift „Widerrufsfolgen“ hieß es in dem Vertrag an einer Stelle, dass das Leasingobjekt innerhalb von 30 Tagen zurückzugeben sei. An einer anderen Stelle hieß es dagegen, dass der Leasingnehmer das Fahrzeug spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Erklärung des Widerrufs zurückgeben muss.

Keine Nutzungsentschädigung

Die beiden Belehrungen zur Rückgabefrist unterschieden sich erheblich. Für den Leasingnehmer, also für den Kunden, sei nicht eindeutig ersichtlich, welche Frist maßgeblich ist. Damit sei er nicht klar und deutlich über die Rechtsfolgen des Widerrufs informiert worden, führte das OLG München aus.

Aufgrund der fehlerhaften Widerrufsbelehrung sei die Widerrufsfrist noch nicht abgelaufen und der Leasingvertrag muss rückabgewickelt werden. Das heißt: Der Kläger gibt das Fahrzeug zurück und erhält seine geleisteten Raten samt Zinsen zurück.

Besonders bemerkenswert: Er muss sich auch keine Nutzungsentschädigung für die rund 40.000 Kilometer, die er mit dem Pkw gefahren ist, anrechnen lassen. Damit konnte er das Fahrzeug praktisch kostenlos nutzen.

Rechtsanwalt Sittner: „Der Fehler in dem Leasingvertrag ist kein Einzelfall und dürfte auch nicht nur der Sixt Leasing unterlaufen sein. Ähnliche Fehler dürften sich in zahlreichen Leasingverträgen finden lassen, so dass diese noch Jahre nach Abschluss widerrufen werden können.“

Verbraucherhilfe24 prüft zusammen mit Partneranwälten, ob Ihr Fahrzeug betroffen ist. Übrigens. Es ist beim Widerruf einer KFZ-Finanzierung egal, ob es sich um einen Diesel oder Benziner, einen Neu- oder Gebrauchtwagen handelt.

Verbraucher Newsletter

Teilen Sie den Artikel

Verwandte Themen

Autokreditvertrag widerrufen
Sensations-Urteil: EuGH stärkt Rechte beim Widerruf von Autokreditverträgen enorm

Mit einem sensationellen verbraucherfreundlichen Urteil hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Rechte von Verbrauchern gestärkt: Autokredit-Verträge können widerrufen werden, wenn sie falsche Pflichtangaben enthalten. Betroffene können sich Anzahlung und gezahlte Raten zurückholen. Millionen Autokredit-Verträge können widerrufen werden Am 09. September 2021 befasste sich der Europäischer Gerichtshof (EuGH) in drei Fällen erneut mit dem Widerruf von Verbraucherdarlehensverträgen zur Finanzierung […]

Autokreditvertrag widerrufen
Kein „Wiederrufsjoker“ bei Leasingverträgen – BGH erteilt klare Ansage

Ist bei einem Autokreditvertrag die Widerrufsbelehrung falsch, kann der Vertrag widerrufen werden – auch noch Jahre später. Doch geht das auch bei Leasingverträgen? Nein, urteilte jetzt der Bundesgerichtshof (BGH). Kein Widerruf bei Kilometerleasingverträgen Beim Leasen von Fahrzeugen mit Kilometerabrechnung haben Verbraucher kein ewiges Widerrufsrecht. Auch dann nicht, wenn die Widerrufsbelehrung Fehler aufweist. Das hat der Bundesgerichtshof mit […]

Autokreditvertrag widerrufen
Widerruf Autokreditvertrag: Urteil vom Oberlandesgericht Celle stärkt Verbraucherrechte

Ein starkes Urteil vom Oberlandesgericht (OLG) Celle hilft Verbrauchern, fehlerhafte Autokreditverträge zu widerrufen. Kreditnehmer bekam 21.000 Euro zurück Für die Finanzierung eines Autos nehmen viele Verbraucher einen Kredit bei einer sogenannten Autobank auf. Das Problem: Oft sind die Widerrufsbelehrungen in diesen Verträgen nicht korrekt ausgeführt. Entsprechend können solche Finanzierungsverträge zeitlich unbefristet widerrufen werden. Jetzt hat das Oberlandesgericht […]

Autokreditvertrag widerrufen, Das sagen unsere Kunden
Erfolgsbericht: Autokredit widerrufen dank Verbraucherhilfe24

Anne F. und Simon P. freuen sich nicht nur über ihr Babyglück, sondern auch über abgewickelten Autokredit (Symbolbild). Ein Traum in Weiß Freunde treffen, Runden drehen und natürlich fachsimpeln – Simon P.* aus Köln ist tief in der Tuner-Szene verwurzelt. „Mich fasziniert einfach das Zusammenspiel der Technik. Sound und PS sind aber auch nicht unwichtig.“, sagt der […]

Autokreditvertrag widerrufen
Die häufigsten Fehler bei Autokreditverträgen

Diese Fehler treten häufig in Widerrufsbelehrungen von Autokreditverträgen auf: Fehler bei Autokreditverträgen – Hintergründe Einer der spektakulärsten Vertragsfehler, der sich in den vergangenen Jahren in Finanzierungsverträgen offenbart hat, war die fehlerhafte oder fehlende Widerrufsbelehrung. Betroffen waren davon zunächst Immobilienkredite. Später ging es auch um Leasingverträge und weitere Finanzierungshilfen für Autokäufer. Betroffen sind Kreditverträge, die nach dem 10. Juni 2010 geschlossen […]

Autokreditvertrag widerrufen, Was sagt der Anwalt
Gastbeitrag: Autokredit Widerruf – Fehler der Mercedes-Benz Bank

Gastbeitrag von Rechtsanwalt Alexander Kainz (CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz, Sittner Partnerschaftsgesellschaft mbB) Aufgrund von formellen Fehlern in den Darlehensunterlagen ist der Widerruf von Autokreditverträgen mit der Mercedes-Benz Bank oft noch Jahre nach Abschluss möglich. Lesen Sie mehr zu den Hintergründen. Autokredit Widerruf bei Mercedes Benz Bank oft möglich Wer einen Autokredit der Mercedes-Benz Bank widerrufen […]

Autokreditvertrag widerrufen, Was sagt der Anwalt
Gastbeitrag: Urteil Widerruf von Autokrediten – Reaktionen Banken und Gerichte

Gastbeitrag von Rechtsanwalt Alexander Kainz (CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz, Sittner Partnerschaftsgesellschaft mbB) EuGH erklärte am 26. März Widerrufsinformation in bestimmten Kreditverträgen für unvereinbar mit europäischem Recht. Banken und Gerichte reagieren uneinheitlich auf diese spektakuläre Entscheidung. Die Widerrufsmöglichkeiten mit diesem Urteil sind allerdings kein Selbstläufer Warum es das Urteil des EuGH (Europäischer Gerichtshof) zum […]

Autokreditvertrag widerrufen, Was sagt der Anwalt
Rechtsanwalt erklärt: Widerruf von Autokreditverträgen Hintergründe

Die wichtigsten Fragen rund um den Widerruf von Autokreditverträgen beantwortet Rechtsanwalt Dr. Dominic Krutisch in Videos. Widerruf von Autokreditverträgen Definition Warum können Autokreditverträge widerrufen werden? Was müssen Verbraucher tun, um einen Autokreditvertrag zu widerrufen? Welche Folgen hat der Widerruf eines Autokreditvertrages? Wie sind meine Chancen, wenn ich einen Autokreditvertrag widerrufen will? Welche Erfahrungen bringt Verbraucherhilfe24 hier mit? […]

Autokreditvertrag widerrufen, Was sagt der Anwalt
Gastbeitrag: Autokredit Widerruf – Spektakuläres Urteil vom EuGH

EuGH erklärt Widerrufsinformation in bestimmten Kreditverträgen für unvereinbar mit europäischem Recht. Das Urteil gilt als Paukenschlag. Tausende Verbraucher können fehlerhafte Autokreditverträge widerrufen lassen Gastbeitrag von Rechtsanwalt Alexander Kainz (CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz, Sittner Partnerschaftsgesellschaft mbB) EuGH stärkt Verbraucherrechte Mit einem aktuellen Urteil, das sowohl KFZ-Darlehensverträge als auch Immobiliendarlehensverträge betrifft, hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Rechte […]

Autokreditvertrag widerrufen, Was sagt der Anwalt
Urteile Autokredit-Widerruf: So entscheiden die Gerichte

„Ein Widerruf ist für den Mandaten angesichts des Wertverlustes bei Autos wirtschaftlich oft viel interessanter. Selbst wenn noch ein Wertersatz berücksichtigt wird, verbleibt regelmäßig ein erheblicher geldwerter Vorteil.“ (Rechtsanwalt Christoph Schneider, CLLB Rechtsanwälte) Mittlerweile gibt es einige Urteile zum Widerruf von Autokreditverträgen in Deutschland. Allerdings werden viele Fälle auch per Vergleich geregelt, denn die Autobanken […]