Ein Teamleiter und zwei Sachbearbeiter von Daimler wurden nun im Abgasskandal verurteilt.

Daimler-Angestellte im Abgasskandal verurteilt

Teamleiter und Sachbearbeiter als Abgasskandal-Köpfe

Auch die Daimler AG wird immer wieder aufgrund von unzulässigen Diesel-Abschalteinrichtungen verurteilt. Zahlreiche Verbraucher bekamen von mehreren Gerichten bereits Entschädigungen zugesprochen.

Jetzt wurden drei Mitarbeiter des Fahrzeugherstellers bestraft. So verhängte die Staatsanwaltschaft Stuttgart Ende Juli 2021 einen Straffbefehl – nun fielen die ersten Urteile.

Bei den Mitarbeitern handelt es sich drei Angestellte: einen Teamleiter und zwei Sachbearbeiter. Sie erhielten wegen Betrugs im Abgasskandal Haftstrafen von unter einem Jahr auf Bewährung. Mittlerweile sind die Strafbefehle rechtskräftig.

Verschwörung von Angestellten

Daimler gab bekannt, dass sich diese Urteile keinesfalls gegen das Unternehmen richten würden, sondern nur gegen die einzelnen Mitarbeiter. Die Mitarbeiter dürfen wohl weiterhin im Unternehmen bleiben und werden nicht gekündigt.

Mit diesen Strafbefehlen wird der Anschein geweckt, einzelne Mitarbeiter bei Daimler hätten Abgasmanipulationen an tausenden Dieselfahrzeugen vorgenommen – offenbar ganz allein und auf eigene Verantwortung.

Damit folgt Daimler der Taktik von anderen großen Managern bei deutschen Fahrzeugherstellern. So gab der einstige Audi Chef Rupert Stadler an, ebenfalls im Diesel-Abgasskandal nichts gewusst zu haben. Stadler habe immer versucht, zu helfen und aufzuklären – er selbst sei ja stets für Transparenz gewesen.

Dass der Abgasskandal dabei eine Verschwörung von Technikern und Angestellten gewesen ist, die ohne Anweisung ihrer Vorgesetzten heimlich unzulässige Abschalteinrichtungen eingebaut haben, kann mittlerweile wohl niemand mehr glauben.

Abgasskandal Schadensersatz Check

Betroffen vom Dieselskandal?
Jetzt in wenigen Minuten kostenlos prüfen, ob Sie Anspruch auf Schadensersatz haben.













Beispiel: 50000 (ohne Sonderzeichen)

Beispiel: 50000 (ohne Sonderzeichen)

Beispiel: 50000 (ohne Sonderzeichen)












Kostenloser Diesel-Check
Jetzt benötigen wir nur noch wenige Angaben. Im Anschluss teilen wir Ihnen per E-Mail in einer kostenlosen Ersteinschätzung Ihre mögliche Schadensersatzsumme sowie die nächsten Schritte mit.









Datenschutz


Leave a Reply