• Verbraucher können sich jetzt zur Musterfeststellungsklage gegen Daimler anmelden.
  • Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) erhebt Klage gegen die Daimler AG vor dem Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart.
  • Eine Anmeldung für Dieselfahrer ist damit nun möglich.

Musterfeststellungsklage gegen Daimler

Betroffen vom Dieselskandal?
Jetzt in wenigen Minuten kostenlos prüfen, ob Sie Anspruch auf Schadensersatz haben.













Beispiel: 50000 (ohne Sonderzeichen)

Beispiel: 50000 (ohne Sonderzeichen)

Beispiel: 50000 (ohne Sonderzeichen)












Kostenloser Diesel-Check
Jetzt benötigen wir nur noch wenige Angaben. Im Anschluss teilen wir Ihnen per E-Mail in einer kostenlosen Ersteinschätzung Ihre mögliche Schadensersatzsumme sowie die nächsten Schritte mit.









Datenschutz


Wer kann an der Musterfeststellungsklage teilnehmen?

An der Musterfeststellungsklage können sich vom Abgasskandal betroffene Daimler-Mercedes-Kunden eintragen. Allerdings bezieht sich die Klage nur auf bestimmte Fahrzeugmodelle der Mercedes GLC- und GLK-Reihe mit dem Motor OM 651, die einem amtlichen Rückruf unterliegen.

Betroffene Modelle:

  • LC 220 d 4Matic
  • GLC 250 d 4Matic
  • GLK 200 CDI
  • GLK 220 CDI
  • GLK 220 CDI 4Matic
  • GLK 220 BlueTec
  • GLK 250 BlueTec

Damit sind alle Fahrzeuge, die einen anderen Motor haben, nicht dabei.

Das bedeutet, dass sich die zahlreichen anderen betroffenen Daimler-Fahrer nicht zur Musterfeststellungsklage gegen Daimler anschließen können. Verbraucherhilfe24 kann diesen Kunden helfen, dennoch einen Schadensersatz zu bekommen.

Wann kann ich mich zur Musterfeststellungsklage anmelden?

Das Bundesamt für Justiz hat am 04.11.2021 das Klageregister eröffnet. Eine Anmeldung ist also jetzt für betroffene Mercedes-Fahrer möglich.

Vorteile der Musterfeststellungsklage gegen Daimler

Für betroffene Dieselfahrer hat die Musterfeststellungsklage einige Vorteile:

  • Der Eintrag ins Klageregister ist kostenlos.
  • Kommt es zu einem Vergleichsangebot, wie es 2020 bei der Musterfeststellungsklage gegen VW der Fall war, bekommen diejenigen, die den Vergleich annehmen, eine Vergleichssumme.
  • Kommt es zur Feststellung, dass Daimler unzulässige Abschalteinrichtungen verbaut hat, haben betroffene Dieselfahrer einen starken juristischen Background.

Nachteile der Musterfeststellungsklage

Es gibt einige Nachteile bei einer Anmeldung zu dieser Art von Klage.

  • Nur ein Bruchteil aller vom Abgasskandal betroffenen Daimlerfahrer kann sich hier anschließen.
  • Eine Musterfeststellungsklage kann sich über Jahre hinziehen. Das Ergebnis ist ungewiss.
  • Kommt es zu einem Vergleich, kann die Summe, die jeder einzelne Dieselfahrer bekommt, geringer sein, als wenn über eine Einzelklage der Fahrzeugkaufpreis zurückgefordert wird. In mehreren verbraucherfreundlichen Urteilen haben Gerichte Daimler-Fahrern bereits hohe Schadensersatzsummen zugesprochen.
  • Kommt es zur Feststellung, dass die Abschalteinrichtungen unzulässig sind, erhalten Betroffene nicht automatisch Schadensersatz.
    Sie müssen sich dann noch selbst um die Durchsetzung ihrer Ansprüche kümmern.
  • Da das Ergebnis mehrere Jahre dauern kann, verlieren die Fahrzeuge weiter an Wert – was die Schadensersatzansprüche auch verringert.
  • Wer sich zur Musterfeststellungsklage angemeldet hat, kann nicht parallel einzeln klagen.

Hintergründe zur Musterfeststellungsklage

Der Verbraucherzentrale Bundesverband geht davon aus, dass Daimler in zahlreichen Fahrzeugen unzulässige Abschalteinrichtungen verwendet hat. Entsprechend hat das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) mehrere Rückrufe angeordnet.

Wie schon bei der Musterfeststellungsklage gegen VW im Jahr 2019 wird also hier eine Schuld vermutet. Im Fall von VW kam es zu keinem Feststellungsbescheid, sondern zu einem Vergleich.

Wie hilft Verbraucherhilfe24?

Die Musterfeststellungsklage gegen Daimler gibt allen Einzelklagen im Abgasskandal Auftrieb, denn der Druck auf die Daimler-AG steigt. Damit steigen die Chancen für betroffene Dieselfahrer auf Schadensersatz.

Verbraucherhilfe24 hilft Kunden herauszufinden, ob sich das Fahrzeug für die Musterfeststellungsklage eignet. Wer über eine Rechtsschutzversicherung verfügt, hat eine gute Möglichkeit, seinen Anspruch über eine Einzelklage durchsetzen zu lassen. Für Verbraucher, die über keine Rechtsschutzversicherung verfügen, gibt es bei Verbraucherhilfe24 die Möglichkeit der Prozesskostenfinanzierung.

Sprechen Sie uns dazu einfach an!